projects

Hier finden Sie alle Forschungs- Weiterbildungs- und Kunstprojekte von zoeTanz.

zoeTanz projects bieten Ihnen eine Fülle von Veranstaltungen als Kurse oder Weiterbildungen für Freizeit, Beruf oder etwas zwischendrin. Sie entscheiden, ob Sie lernen, geniessen oder entdecken wollen.

AUTHENTIC MOVEMENT

Authentic Movement öffnet einen Raum, in welchem eigene schöpferische Quellen in der Tiefe erfahren und sich Sinnlichkeit und Sinnfindung, Körperlichkeit und Spiritualität auf natürliche Weise verbinden können.

Die Praxis ermöglicht eine tiefe Begegnung mit sich selbst und mit anderen, geprägt von Achtsamkeit und Wertschätzung. In der Gruppe entwickelt sich ein sicheres Gefäss, in dem das bewusste Verkörpern von unbewussten Anteilen der persönlichen Geschichte wie auch kollektive und transpersonale Erfahrungen möglich wird.

Mit ihren Wurzeln im Ausdruckstanz und der Analytischen Psychologie C.G. Jungs wurde Authentic Movement in der Mitte des letzten Jahrhunderts von Mary Starks Whitehouse begründet, als tanztherapeutische Methode etabliert und in jahrzehntelanger Arbeit und Erforschung durch Dr. Janet Adler zur Discipline of Authentic Movement weiter entwickelt.

Die Kursreihe gibt einen Einblick in die Discipline of Authentic Movement und folgt der ihr innewohnenden Entwicklungslinie. Jeder Kurstag ist einem spezifischen Aspekt dieses Übungswegs gewidmet, in dessen Zentrum die Entwicklung einer achtsamen, annehmenden inneren Zeugin (ZeugInnenbewusstsein) steht.

Die Kursreihe kann als Zyklus erfahren werden oder auch nur einzelne Tage belegt werden. Die Kurstage 4 und 5 setzen Erfahrungen in Authentic Movement voraus.

Kurszeiten: jeweils 10:00 – 16:30 Uhr
Kurskosten: Fr 150.-/Kurstag. Bei Buchung des gesamten Zyklus Reduktion von Fr. 100.-
Kursleitung: Almut Hepper almut.hep@sunrise.ch für weitere Auskünfte zum Inhalt

 

1. Kurstag     So, 26.02.2023     «Moving – being moved»

Der Tag bietet Raum für die Erfahrung als Sichbewegende (Mover): achtsam werden für die eigene Innenwelt, für innere Impulse und ihnen in der Bewegung folgen. Sich zeigen und gesehen werden, unmittelbares Sprechen aus dem Erleben heraus finden. Einführung in die Discipline of Authentic Movement.

2. Kurstag     So, 27.05.2023     «Ground Form»

Vertiefen der Erfahrung als Sichbewegende und Arbeit zu zweit (Dyade): Üben einer achtsam annehmenden Haltung sich selbst gegenüber, das Differenzieren und Vergegenwärtigen (Tracking) der eigenen Erfahrungen – Bewegungen, Emotionen, Körperempfindungen, inneren Bildern, Gedanken, Erinnerungen, Assoziationen. Einbezug von Malen (Transition Time).

3. Kurstag     So, 09.09.202     «Silent Witness”

In der Arbeit in der Triade werden wechselweise die Rollen der Sichbewegenden, der Stillen Zeugin und der Sprechenden Zeugin (Speaking Witness) eingenommen. Die Rolle der Stillen Zeugin (Silent Witness) bietet Raum, das eigene Erleben wahrzunehmen und sich eigener Interpretationen und Projektionen bewusst zu werden. Bedeutung des «Containing».

4. Kurstag     Sa, 18.11.2023     «Collective Body I»

Die Praxis schreitet von der individuellen Erfahrung fort zur Erfahrung, an einem Ganzen teilzuhaben, als Sichbewegende wie auch im Kreis von ZeugInnen. Thematisierung des kollektiven Unbewussten.

5. Kurstag     Sa, 09.12.2023     «Collective Body  II»

Weiterführen der Praxis im Kreis der Sichbewegenden und ZeugInnen. Der Kreis als haltendes Gefäss und das Wahrnehmen seiner Leere. Die Form des Breathing Circles. Texte, die direkt aus der Erfahrung entstehen, können in der Gruppe geteilt werden.

Zu den Kursanmeldungen

LABAN BARTENIEFF BEWEGUNGSSYSTEM

EMBODIED ANATOMY / SELBSTREFLEKTION

Dieser Kurs ist ein Kurs aus ZOE SCHOOL FOR DACNE MOVEMENT THERAPY und kann von allen interessierten Personen besucht werden.

In diesem Kurs werden Sie in die Grundlagen des Laban Bartenieff Bewegungssystems (LBBS) eingeführt. Das LBBS lehrt Sie, die anatomischen Bewegungsketten als Grundprinzipien der menschlichen Bewegungsentwicklung und führt Sie von den basalen Bewegungsmustern zu den komplexen Bewegungsmöglichkeiten, welche unser Körper und unser Körper in Verbindung mit unserer Psyche zur Verfügung hat: Von der in uns angelegten Bewegung, zum Erleben der Bewegung, zur Nutzung des Raumes, zum Ausdruck durch Bewegung, zur Bewegung hin zu anderen Menschen. Verbunden mit Selbstreflektion lernen Sie Sie Ihre „Bewegungspersönlichkeit“ kennen und vertiefen.

Dieser Kurs findet im Rahmen von ZOE SCHOOL FOR DANCE MOVEMENT THERAPY statt.

Zur Anmeldung

KÜNSTLERISCHE GESTALTUNG / CHOREOGRAFIE WORKSHOP

Dieser Kurs ist ein Kurs aus ZOE SCHOOL FOR DACNE MOVEMENT THERAPY und kann von allen interessierten Personen besucht werden.

KÜNSTLERISCHE GESTALTUNG / CHOREOGRAFIE WORKSHOP

In diesem Kurs  vollziehen Sie den Prozess der Erschaffung einer oder mehrerer choreografischer Arbeiten. Sie lernen dafür unterschiedliche Modelle der choreografischen Gestaltung sowohl aus der Laban Bewegungslehre, wie auch aus dem Zeitgenössischen Tanz kennen, die Sie für Ihre Choreografieren nützen. Insbesondere beinhalten diese Modelle die Aspekte der räumlichen Gestaltung resp. der Nutzung des Bühnenraums, die dynamischen Qualitäten und die Phrasierung der Bewegung zugunsten der von Ihnen gewählten künstlerischen Thematik und Ihr individueller künstlerischer Ausdruck. Ausserdem werden Sie im Kurs für den Einbezug von Musik, Texten, Requisiten und Kostümen sensibilisiert. Damit Ihre Choreografie aus Ihrer Persönlichkeit wächst und den Charakter Ihrer Individualität trägt, werden Sie darin begleitet, Ihren persönlichen künstlerischen Prozess aufgrund von mehreren Kriterien wie «von der Improvisation zur Komposition» oder «Die Überwindung Ihrer Hürden, die zur Vertiefung der Werke führt» zu reflektieren. Das Ziel ist die Erschaffung individueller, authentischer Werke mit starker Aussagekraft und künstlerischer Qualität.

Dieser Kurs findet im Rahmen von ZOE SCHOOL FOR DANCE MOVEMENT THERAPY statt.

Zur Anmeldung

Die Kurse im Überblick:

2023

03. Februar 2023

Künstlerische Gestaltung

Choreografie Workshop

Im Kurs «Künstlerische Gestaltung» vollziehen Sie den Prozess der Erschaffung einer oder mehrerer choreografischer Arbeiten. Sie lernen dafür unterschiedliche Modelle der choreografischen Gestaltung sowohl aus der Laban Bewegungslehre, wie auch aus dem Zeitgenössischen Tanz kennen, die Sie für Ihre Choreografieren nützen. Insbesondere beinhalten diese Modelle die Aspekte der räumlichen Gestaltung resp. der Nutzung des Bühnenraums, die dynamischen Qualitäten und die Phrasierung der Bewegung zugunsten der von Ihnen gewählten künstlerischen Thematik und Ihr individueller künstlerischer Ausdruck. Ausserdem werden Sie im Kurs für den Einbezug von Musik, Texten, Requisiten und Kostümen sensibilisiert. Damit Ihre Choreografie aus Ihrer Persönlichkeit wächst und den Charakter Ihrer Individualität trägt, werden Sie darin begleitet, Ihren persönlichen künstlerischen Prozess aufgrund von mehreren Kriterien wie «von der Improvisation zur Komposition» oder «Die Überwindung Ihrer Hürden, die zur Vertiefung der Werke führt» zu reflektieren. Das Ziel ist die Erschaffung individueller, authentischer Werke mit starker Aussagekraft und künstlerischer Qualität.

Freitag, 03. Feb. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 04. Feb. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 17. Feb. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 18. Feb. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 24. Feb. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 31. Mrz. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 01. Apr. / 09:00 bis 18:00

Sonntag, 02. Apr. / 09:00 bis 18:00

Sonntag, 16. Apr. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 12. Mai. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 04. Aug. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 05. Aug. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 18. Aug. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 08. Sep. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 09. Sep. / 12:00 bis 18:00

10. Februar 2023

SELBSTREFLEKTION / EMBODIED ANATOMY

Laban Bartenieff Bewegungssystem /Kurs im Lehrgang ZOE SCHOOL FOR DANCE MOVEMENT THERAPY

In diesem Kurs werden Sie in die Grundlagen des Laban Bartenieff Bewegungssystems (LBBS) eingeführt. Das LBBS lehrt Sie, die anatomischen Bewegungsketten als Grundprinzipien der menschlichen Bewegungsentwicklung und führt Sie von den basalen Bewegungsmustern zu den komplexen Bewegungsmöglichkeiten, welche unser Körper und unser Körper in Verbindung mit unserer Psyche zur Verfügung hat: Von der in uns angelegten Bewegung, zum Erleben der Bewegung, zur Nutzung des Raumes, zum Ausdruck durch Bewegung, zur Bewegung hin zu anderen Menschen. Verbunden mit Selbstreflektion lernen Sie Sie Ihre „Bewegungspersönlichkeit“ kennen und vertiefen.

Freitag, 10. Feb. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 11. Feb. / 09:00 bis 18:00

Sonntag, 12. Feb. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 24. Mrz. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 25. Mrz. / 09:00 bis 18:00

Sonntag, 26. Mrz. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 21. Apr. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 22. Apr. / 09:00 bis 18:00

Sonntag, 23. Apr. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 02. Jun. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 03. Jun. / 09:00 bis 18:00

Sonntag, 04. Jun. / 09:00 bis 18:00

Freitag, 11. Aug. / 09:00 bis 18:00

Samstag, 12. Aug. / 09:00 bis 18:00

Sonntag, 13. Aug. / 09:00 bis 18:00

26. Februar 2023

AUTHENTIC MOVEMENT

Tag 1: "Moving - Being Moved"

Der 1.Tag bietet Raum für die Erfahrung als Sichbewegende (Mover): achtsam werden für die eigene Innenwelt, für innere Impulse und ihnen in der Bewegung folgen. Sich zeigen und gesehen werden, unmittelbares Sprechen aus dem Erleben heraus finden. Einführung in die Discipline of Authentic Movement.

Sonntag, 26. Feb. / 10:00 bis 16:30

26. Februar 2023

AUTHENTIC MOVEMENT

Alle 5 Tage

Authentic Movement öffnet einen Raum, in welchem eigene schöpferische Quellen in der Tiefe erfahren und sich Sinnlichkeit und Sinnfindung, Körperlichkeit und Spiritualität auf natürliche Weise verbinden können. Die Praxis ermöglicht eine tiefe Begegnung mit sich selbst und mit anderen, geprägt von Achtsamkeit und Wertschätzung.

In der Gruppe entwickelt sich ein sicheres Gefäss, in dem das bewusste Verkörpern von unbewussten Anteilen der persönlichen Geschichte wie auch kollektive und transpersonale Erfahrungen möglich wird.

Sonntag, 26. Feb. / 10:00 bis 16:30

Samstag, 27. Mai. / 10:00 bis 16:30

Samstag, 09. Sep. / 10:00 bis 16:30

Samstag, 18. Nov. / 10:00 bis 16:30

Samstag, 09. Dez. / 10:00 bis 16:30

27. Mai 2023

AUTHENTIC MOVEMENT

Tag 2: "Ground Form"

Vertiefen der Erfahrung als Sichbewegende und Arbeit zu zweit (Dyade): Üben einer achtsam annehmenden Haltung sich selbst gegenüber, das Differenzieren und Vergegenwärtigen (Tracking) der eigenen Erfahrungen – Bewegungen, Emotionen, Körperempfindungen, inneren Bildern, Gedanken, Erinnerungen, Assoziationen. Einbezug von Malen (Transition Time).

Samstag, 27. Mai. / 10:00 bis 16:30

09. September 2023

AUTHENTIC MOVEMENT

Tag 3: "Silent Witness"

In der Arbeit in der Triade werden wechselweise die Rollen der Sichbewegenden, der Stillen Zeugin und der Sprechenden Zeugin (Speaking Witness) eingenommen. Die Rolle der Stillen Zeugin (Silent Witness) bietet Raum, das eigene Erleben wahrzunehmen und sich eigener Interpretationen und Projektionen bewusst zu werden. Bedeutung des «Containing».

Samstag, 09. Sep. / 10:00 bis 16:30

18. November 2023

AUTHENTIC MOVEMENT

Tag 4: "Collective Body I"

Die Praxis schreitet von der individuellen Erfahrung fort zur Erfahrung, an einem Ganzen teilzuhaben, als Sichbewegende wie auch im Kreis von ZeugInnen. Thematisierung des kollektiven Unbewussten.

Samstag, 18. Nov. / 10:00 bis 16:30

09. Dezember 2023

AUTHENTIC MOVEMENT

Tag 5: "Collective Body II"

Weiterführen der Praxis im Kreis der Sichbewegenden und ZeugInnen. Der Kreis als haltendes Gefäss und das Wahrnehmen seiner Leere. Die Form des Breathing Circles. Texte, die direkt aus der Erfahrung entstehen, können in der Gruppe geteilt werden.

Samstag, 09. Dez. / 10:00 bis 16:30