professionals

Hier finden Sie Angebote, wenn Sie in Ausblildung zur Tanz- und Bewegungstherapeut_in sind oder bereits körper-, tanz- oder psychotherapeutisch arbeiten und sich weiterbilden wollen.

Lehrtherapie

Sind Sie in der Ausbildung zum/zur Tanz- und Bewegungstherapeut_in?

Mein eigener Prozess und das Wissen darum, was ein_e erfolgreiche Tanztherapeut_in braucht und ebenso meine langjährige Erfahrung in eigener Praxis in Basel seit 1990 und in der Klinik (Reha Rheinfelden, Neurologie und Rheumatologie) von 1994 bis 2012, stelle ich Ihnen in der Lehrtherapie zur Verfügung. Sie werden damit optimal für Ihre Berufspraxis vorbereitet.

Supervision

Sind Sie interessiert, Ihren supervisorischen Prozess mit Ihrer Kreativität zu gehen?

Möchten Sie Lösungen und neue Wegen durch die intuitive oder emotionale Intelligenz zu vollziehen? Schätzen Sie die Bewegungsarbeit, weil Sie wissen, dass der Körper Ihnen immer authentische Informationen über Sie vermittelt?

 

Seminare mit GastdozentInnen

zoeTanz professionals ladet regelmässig internationale Dozent_innen aus den Bereichen  Tanz, Tanztherapie und Neurobiologie ein.

Mehr Informationen zu den Themen

Modulangebote

Module zu kreieren braucht Zeit und Inspiration. Wir veröffentlichen erst dann, wenn wir unsere Inspirationen reifen lassen haben.

 

Supervision

Supervision anhand von tanz- und bewegungstherapeutischen Interventionen

Die Supervision anhand von tanz- und bewegungstherapeutischen Interventionen ist der Weg um die Körperintelligenz zu aktivieren und selber die (körperliche) Präsenz zugunsten der professionellen Leistung zu vertiefen. 

Die Themen beinhalten die Arbeitsinhalte bezogen auf die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Mitarbeiter und Klient, resp. die ziel- und prozessorientierte Zusammenarbeit im Team resp. in der Organisation.

Supervision schafft den Überblick und die Neuorientierung bei professionellen Handlungs- und Verhaltensengpässen für medizinische, pädagogische oder beratende Professionals. Der/die Supervisand/in bringt Anliegen aus seinem/ihrem Arbeitsalltag, stellt sie vor und formuliert sein/ihr Anliegen dafür. Die Supervisorin führt ihn/sie Schritt für Schritt und auch anhand von tanz- und bewegungstherapeutischen Interventionen in neue Betrachtungsweisen der mitgebrachten Situation.

Der/die Supervisand/in braucht keine Kenntnisse in Tanz, das Interesse an Körperintelligenz steht im Vordergrund.

Die Bewegung und der Tanz haben beide ihren Ursprung im Körpererleben und führen zum individuellen Ausdruck. Tanz- und bewegungstherapeutische Interventionen in der Supervision führen systematisch zur Körperintelligenz, sie ist mit Intuition gleichzusetzen. Dabei kommen un- und vorbewusste Anteile für neue Perspektiven bezogen auf das Anliegen zum Vorschein und ins Bewusstsein. Gemeinsam mit der Supervisorin werden diese Perspektiven für die Lösung des Anliegens diskutiert und zugunsten des professionellen Handelns abgewogen.

 

Lehrtherapie

Lehrtherapie für Ausbildungskandidat/innen in Kunsttherapie

Sind Sie in Ausbildung zum/zur Kunsttherapeut/in? Die Lehrtherapie ist das Kernstück der Ausbildung. Anhand Ihres eigenen Prozesses erlangen Sie dort einerseits die Fähigkeit, therapeutische Prozesse zu erkennen, reflektieren und verstehen, anderseits und in einem weiteren Schritt erhalten Sie durch Ihrem eigenen Prozess Einblick in die Interventionsstrategien und die therapietheoretischen Hintergründe der Interventionen.

 

Mehr Infos zu Brigitte Züger

Hier erfahren Sie mehr über Brigitte Züger

 

Die Kurse im Überblick: